Hausordnung des Speise- und Veranstaltungslokals „Clubhaus Am Leuchtturm“ der Feige Gerth GbR



Geltungsbereich

Die Lokalität sowie die Außenbereiche, einschließlich der Hafenanlage, sowie Feiern und Veranstaltung außerhalb der Räumlichkeiten des Lokals.

Mit Betreten der Geltungsbereiche erkennen Sie die Hausordnung vollständig im rechtlichen Sinne an. Das Hausrecht gegenüber allen Gästen, Besuchern und Mietern wird von den beauftragten Mitarbeitern ausgeübt, deren Anordnungen unbedingt Folge zu leisten sind und denen zu jeder Zeit Zutrittsrecht zu den Räumlichkeiten der Geltungsbereiche zu gewähren ist. Die Feige Gerth GbR behält sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören, der extremen rechten oder anderen extremen Szenen zuzuordnen sind, den Zutritt zum Haus bzw. zu Veranstaltungen und Feierlichkeiten zu verwehren.


Im Interesse eines für alle Beteiligten angenehmen Besuchs, bitten wir Sie folgendes zur Kenntnis zu nehmen und einzuhalten


  1. Reservierungen, Bestellungen, Veranstaltungen und Stornierungen:

    Für eine Reservierung benötigen wir mindestens den Namen und die Telefonnummer. Eine Reservierung (auch mündlich) ist für beide Seiten verbindlich, wenn diese von uns mündlich oder schriftlich bestätigt wird. Die Stornierung einer Tischreservierung ist bis eine Stunde vor der Reservierung kostenfrei möglich. Bei zu später Stornierung oder Nichterscheinen zur Reservierung behalten wir uns vor, die Ausfallkosten in Rechnung zu stellen. Weitere Informationen und Bedingungen für Reservierungen, Bestellungen, Veranstaltungen und Stornierungen finden Sie in den AGBs oder/und Ihrem Veranstaltungsvertrag.


  2. Rücksichtnahme:

    Die Gäste verpflichten sich, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Sie haben sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird.

  3. Mitgebrachte Speisen und Getränke:

    Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet. Ausgenommen hiervon ist Kindernahrung für Kinder bis zum zweiten Lebensjahr.


  4. Einlass:

    Der Einlass kann verwehrt werden, falls die Person in negativer Art und Weise auffällig wird und einen erhöhten Risikofaktor für den Geschäftsbetrieb und die Gäste darstellt. Dazu können bspw. unter anderem folgende Personen zählen:

    • Stark angetrunkene / alkoholisierte Personen
    • Personen, die unter Drogeneinfluss stehen
    • Personen, die durch aggressives Verhalten auffallen
    • Personen, die bereits Hausverbot haben

  5. Jugendschutz:

    Der Besucher verpflichtet sich, dass gesondert aushängende Jugendschutzgesetz (JuSchG) zu beachten. Zur Einhaltung des Jugendschutzes ist unser Personal verpflichtet, Ausweiskontrollen durchzuführen, um unsere Gäste auf Volljährigkeit zu überprüfen.


  6. Sicherheit:

    Im Brandfall und bei anderen Notfällen ist den Weisungen des Personals Folge zu leisten. Bei Gefahrensituationen informieren Sie bitte unverzüglich:
    Notruf: 0160–91200731 (intern)
    Polizei und Rettungsdienst: 110 (extern)
    Feuer: 112 (extern)
    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 (extern)
    Gänge, Notausgänge, Feuerlöscheinrichtungen und Feuermelder dürfen nicht verstellt oder verhängt werden.


  7. Garderobe / persönliche Gegenstände:

    Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen. Persönliche Wertgegenstände sind eigenverantwortlich vor Dritten zu sichern. Für Verlust und/oder Diebstahl wird keine Haftung übernommen.


  8. Alkohol im Straßenverkehr:

    Falls Sie mit einem Kraftfahrzeug angereist sind, bitten wir Sie zu beachten, dass Alkohol die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt. Wenn Sie sich nicht mehr fahrtüchtig fühlen und/oder nicht mehr fahrtüchtig sind, sind wir gerne bereit, Ihnen ein Taxi zu rufen.


  9. Genehmigungspflichtige Betätigung:

    In dem Gebäude und der Außenanlagen ist Folgendes nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet:

    • das Verteilen von Handzetteln und Flugblättern sowie kommerziellen Werbematerialien
    • jede andere Art des Vertriebs von Waren und Dienstleistungen, insbesondere das Aufstellen von Verkaufs- und Informationsständen sowie das Verteilen von Waren oder Sammeln von Bestellungen,
    • die Durchführung von Sammlungen, Unterschriftenaktionen oder Befragungen,
    • das Anbringen von Plakaten und Aushängen
    • jegliche Art von Musikaufführungen, Auftritten und Veranstaltungen
    • gewerbliche Foto‑, Film- und Fernsehaufnahmen.

    Wird ohne Erlaubnis Werbung vor oder in den Räumlichkeiten verteilt, wird der Aufwand für die Beseitigung und Reinigung dem jeweiligen Verursacher in Rechnung gestellt. Weiterhin wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80,00 Euro brutto in Rechnung gestellt.

  10. Unzulässige Betätigungen:

    In dem Gebäude und dem Außenbereich sind folgende Betätigungen untersagt:

    • das Abstellen von Zweirädern im Restaurant, der Terrasse oder dem Biergarten
    • die Benutzung von Rollschuhen, Skateboards o.ä. im Restaurant, der Terrasse oder dem Biergarten
    • Lärmbelästigungen, insbesondere lautes Schreien oder lautes Abspielen von Tonträgern
    • Drogenkonsum
    • Pornographische oder sexuelle Handlungen

  11. Nichtraucherschutz:

    Seit dem 01. August 2007 gilt in Deutschland in Gaststätten, Diskotheken und öffentlichen Einrichtungen aufgrund des Nichtraucherschutzgesetzes ein Rauchverbot. Das Rauchen auf der Terrasse und im Biergarten ist gestattet. Zigaretten sind im Aschenbecher zu entsorgen.


  12. Tiere:

    Tiere sind im Außenbereich des Lokals an der Leine zu führen. Im Gastraum sind ausschließlich Hunde und Katzen an der Leine gestattet. Bänke und Sitzflächen sind ausschließlich für Menschen vorgesehen. Im Interesse aller Gäste sollte ihr Tier unter / bzw. nah am Tisch abgelegt werden. Das Tier darf gegenüber Mitarbeitern und anderen Personen keinerlei aggressives Verhalten an den Tag legen. Sollten mehrere Tiere im Restaurant sein (inklusive Außenbereich) und es zu aggressivem Verhalten oder Belästigung, durch z.B. lautes bellen kommen, sind alle Tiere sofort von dem Gelände zu entfernen.


  13. Parken:

    Das Parken ist ausschließlich auf dem ausgewiesenen Parkplatz gestattet. Das Parken mit einem PKW auf den Wohnmobilstellplätzen ist untersagt. Fahrräder sind an dem Fahrradständer abzustellen. Falsch abgestellte Fahrräder können vom Personal umgestellt werden.


  14. Personen- und/oder Sachschäden sowie Verschmutzungen:

    Personen- und/oder Sachschäden sowie Verschmutzungen sind unverzüglich dem Personal zu melden. Bei Beschädigung oder Verschmutzung von Gebäude oder Inventar, ist der entstandene Schaden durch den Verursacher zu ersetzen. Schadenersatzzahlungen sind unverzüglich zu begleichen, sofern keine andere Regelung mit dem Lokal getroffen wurde. Später angezeigte Personen- und/oder Sachschäden an fremdem Eigentum (hier: alles, was nicht im Eigentum oder Besitz der Feige Gerth GbR ist) werden nicht anerkannt.


  15. Restaurantbesuch:

    Der Besuch des Restaurants erfolgt zu dem Zweck, dort angebotene Speisen und Getränke zu verzehren. Die Rechnung ist direkt vor Ort in bar zu begleichen. Andere Zahlungsmethoden sind nur nach vorheriger Absprache möglich. Das Verlassen des Restaurants ohne Begleichung der Rechnung stellt den Tatbestand eines Betruges dar und wird ohne Ansehen der Person zur Anzeige gebracht. Für die interne Bearbeitung der Betrugssache wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80,00 Euro brutto in Rechnung gestellt.


  16. Nachtruhe:

    Ab 22 Uhr ist die Nutzung des Außenbereichs nur noch für kurze Aufenthalte gestattet, z.B. rauchen oder telefonieren. Der Geräuschpegel ist dabei auf Zimmerlautstärke zu beschränken. Auch im Gastraum ist der Geräuschpegel zu senken und die Fenster und Türen zu schließen. Diese Maßnahmen dienen dazu, angrenzende Bewohner und Übernachtungsgäste des Hafens vor Lärm zu schützen.


  17. Verbotene Gegenstände:

    Die folgenden Gegenstände dürfen im Lokal, dem Außenbereich und allen anderen Geltungsbereichen nicht genutzt werden:

    • Bluetooth-Lautsprecher
    • Megaphon
    • Trompeten/Tröten
    • Andere stark lärmende Gegenstände

    Die folgenden Gegenstände sind im Lokal, dem Außenbereich und allen anderen Geltungsbereichen verboten:

    • Waffen jeglicher Art
    • Drogen
    • Offenes Feuer
    • Brennbare Flüssigkeiten und Gase
    • Explosionsgefährliche Stoffe
    • Feuerwerkskörper

  18. Fundsachen:

    Fundsachen sind an der Theke oder beim Personal abzugeben. Sie werden für die Dauer von sechs Wochen aufbewahrt und an die Person herausgegeben, die glaubhaft macht, Berechtigte zu sein. Nach Ablauf des oben angeführten Zeitraumes werden Fundsachen entsorgt. Die Feige Gerth GbR übernimmt keine Haftung für Fundsachen.


  19. Sonstiges:

    Grobe Verstöße gegen die Hausordnung, der AGB oder Weisungen durch das Personal führen zum Hausverweis, mit gleichzeitigem Erlöschen etwaiger Schadenersatzansprüche gegen das Lokal. Jegliche Kosten und Schäden die durch Verstöße gegen die Hausordnung, die AGBs, den Weisungen durch das Personal und gesetzlichen Vorschriften entstehen, werden dem Verursacher in Rechnung gestellt zzgl. einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80,00 Euro brutto. Die Feige Gerth GbR behält sich vor aus einem Hausverweis ein dauerhaftes Hausverbot zu machen. Hausverbote, die durch die Feige Gerth GbR ausgesprochen werden, sind unbegrenzt gültig. Für die Aufhebung des Hausverbots bedarf es eines schriftlichen Antrags mit Begründung, über den innerhalb von 3 Monaten durch die Feige Gerth GbR schriftlich entschieden wird.


  20. Ausnahmen:

    Ausnahmen oder Änderungen von dieser Hausordnung oder Weisungen des Personals sind nur in Schriftform gültig. Mündliche Änderungen dieser Hausordnung sind nicht rechtswirksam.


  21. Lärm:

    Alle Personen, die sich im Geltungsbereich dieser Hausordnung aufhalten, werden darauf hingewiesen, dass während jeglicher Art von (Musik)-Veranstaltungen (privater und öffentlich) Schallpegel erreicht werden können, die zur Entstehung eines dauerhaften Gehörschadens beitragen können. Zur Reduzierung des Schädigungsrisikos wird insbesondere die Nutzung von Gehörschutzmitteln empfohlen. Die Feige Gerth GbR übernimmt keine Haftung für entstandene vorrübergehende oder dauerhafte Gehörschäden.


  22. Videoüberwachung:

    Die Feige Gerth GbR behält sich vor, einzelne Geltungsbereiche Video zu überwachen.

  23. Schließung/Räumung von Geltungsbereichen:

    Aus Sicherheitsgründen kann die Schließung von Räumen, Gebäuden und Freiflächen und deren Räumung von der Feige Gerth GbR, dem beauftragten Ordnungsdienst, der Polizei oder der Feuerwehr angeordnet werden. Alle Personen, die sich in diesen Bereichen aufhalten, haben den Aufforderungen zu folgen und bei einer Räumungsanordnung die Bereiche unverzüglich zu verlassen.


  24. Bild‑, Film- und Tonaufnahmen:

    Bild‑, Film- und Tonaufnahmen aller Art bedürfen der vorherigen Zustimmung der Feige Gerth GbR. Werden durch Mitarbeiter der Feige Gerth GbR oder von beauftragten Unternehmen Fotografien, Film- und/oder Videoaufnahmen im Geltungsbereich hergestellt, darf die Aufnahmetätigkeit nicht behindert oder in sonstiger Weise beeinträchtigt werden. Aufnahmen, die von Mitarbeitern der Feige Gerth GbR oder von ihr beauftragten Personen während der Öffnungszeiten oder bei Veranstaltungen gemacht werden, dienen dem Zweck der Veröffentlichung, insbesondere auf unseren Webseiten und den Social Media Accounts. Mit dem Betreten der Geltungsbereiche erklärt sich der Gast, Kunde oder jede andere Person grundsätzlich mit der Veröffentlichung der Bilder einverstanden, auf denen er/sie abgebildet ist. Aus der Zustimmung zur Veröffentlichung können keine Rechte abgeleitet werden. Ist der Teilnehmer hiermit nicht einverstanden, möge er dies bitte rechtzeitig den Mitarbeitern oder dem Fotografen mitteilen.


    Hausordnung der Feige Gerth GbR (gültig ab dem 29.04.2020)